Spanntech GmbH Kopal Spanntechnik u. Spannelemente Lasthebemagnete Magnetspanntechnik Küklmitteldüsen Hersteller und Lieferant

Sicherheitshinweise zur Verwendung von Neodym Magneten

Beachten Sie unser Sicherheitshinweise bei Umgang mit Magneten.

  • Neodym Magnete sind nicht für Kinder geeignet:
    • Neodym Magnete sind kein Kinderspielzeug und gehören nicht in die Hände von Kindern! Magnete können von Kindern verschluckt werden, das kann lebensgefährliche Komplikationen hervorrufen. Wenn sich mehrere Neodym Magnete im Darm festsetzen, kann eine Notfalloperation notwendig werden.

  • Verletzungsgefahr durch sehr starke Anziehungskraft:
    • Neodym Magnete haben eine sehr starke Anziehungskraft, deshalb kann es bei unvorsichtiger oder unsachgemäßer Handhabung passieren, dass die Finger zwischen den Magneten eingeklemmt werden, was zu Quetschungen und Prellungen führen kann. Unsere stärksten Neodym Magnete können sogar Knochenbrüche verursachen! Beim Umgang mit Neodym Magneten sind unbedingt immer wattierte Handschuhe und Schutzbrille zu tragen.

  • Neodym Magnete sind sehr spröde:
    • Neodym Magnete bestehen aus einem sehr spröden Material. Wenn Magnete aufeinanderprallen, können Teile des Magnets absplittern und umhergeschleudert werden. Lassen Sie deshalb Neodym Magnete nicht unkontrolliert aufeinanderprallen und tragen sie immer Handschuhe und Schutzbrille beim Umgang mit Magneten aus Neodym Magnetmaterial. Halten Sie immer den Sicherheitsabstand zwischen mehreren Magneten ein.

  • Neodym Magnete leiten Elektrizität:
    • Da Neodym Magnete aus Metall sind, sind sie elektroleitfähig. Bei Berührung mit stromführenden teilen kann man einen lebensgefährlichen Stromschlag erleiden.

  • Neodym Magnete sind nicht bearbeitbar:
    • Neodymmagnete dürfen nicht mit Werkzeugen bearbeitet werden. Bei der Bearbeitung entstehender Metallstaub ist äußerst leicht entzündlich.

  • Neodym Magnete und medizinische Geräte:
    • Die Magnetfelder von Neodym Magneten können die Funktion medizinischer Geräte (z.B. Herzschrittmacher oder Defibrillatoren) beeinflussen oder außer Kraft setzen. Bringen Sie Neodym Magnete nicht in die Nähe solcher Geräte und warnen Sie Menschen, die auf die Hilfe von medizinischen Geräten angewiesen sind.

  • Herunterfallende Lasten:
    • Neodym Magnete können sich unerwartet vom Haftgrund lösen. Dies kann durch Ermüdung, plötzliche Belastungen oder Materialfehler geschehen. Magnete und fallende Lasten können zu Verletzungen und Sachschäden führen. Zur Befestigung von Gegenständen mit Magneten rechnen Sie unbedingt einen großen Sicherheitspuffer ein, die angegebene Haftkraft wird nur unter besten Bedingungen erreicht. Verwenden Sie Magnete nicht zum Befestigen von Materialien, wo Menschen durch fallende Gegenstände verletzt werden könnten.

  • Magnetfelder von Neodym Magneten:
    • Das Magnetfeld von Neodym Magneten kann empfindliche mechanische oder elektronische Geräte wie Uhren, Fernseher, Computer, Mobiltelefone, Stromzähler beschädigen oder zerstören. Starke Magnetfelder können Datenträger wie Festplatten, Kreditkarten, Speicherkarten, VHS- oder Musikkassetten löschen. Halten Sie daher unbedingt den notwendigen Sicherheitsabstand ein.

  • Beschädigung der Beschichtung von Neodym Magneten:
    • Neodym Magnete sind mit einer dünnen Schutzschicht beschichtet. Durch Kollision oder mechanische Einflüsse kann diese feine Schicht beschädigt oder zerstört werden, dadurch geht Korrosionsschutz verloren. Vermeiden Sie das Zusammenprallen von Neodym Magneten oder starke mechanische Einflüsse.

  • Temperaturbeständigkeit von Neodym Magneten:
    • Die Umgebungs- und Arbeitstemperatur von Neodym Magneten darf 80° C nicht überschreiten. Höhere Temperaturen führen zum dauerhaften Verlust der Magnetkraft. Setzen Sie Neodym Magnete keinen hohen Temperaturen aus. Bearbeiten Sie die Magnete nicht mit Heißluft und versuchen Sie nicht Neodym Magnete zu schweißen oder zu löten.